Kolumne «Darf ich das?», alzheimer.ch

«Darf ich das?» – Kolumne alzheimer.ch

Wer einmal lügt …
Wenn mein demenzkranker Vater zur wöchentlichen Bewegungstherapie soll, weigert er sich, mitzukommen, obwohl es ihm eigentlich Spass macht. Deswegen sagen wir ihm, dass wir an einen «schönen Ort» gingen. Ist das schon eine Lüge?
Kolumne vom 26. März 2021

Beim Essen spricht man nicht
Als ich zufällig während der Mittagszeit zu Besuch im Heim bin, sitzen alle schweigend beim Essen, niemand spricht. Eine Mahlzeit ist doch auch ein soziales Ereignis. Aber die Stille ist offenbar gewünscht. Darf ich sagen, dass mich das irritiert?
Kolumne vom 11. September 2020

Rühr mich nicht an
Ich beobachte, wie eine Pflegende eine Bewohnerin voller Überschwang begrüsst und sie in den Arm nimmt. So würde man sonst höchstens mit engen Freunden umgehen. Mir erscheint das übergriffig. Ob sie das mit meinem Vater auch macht? Soll ich sie darauf ansprechen?
Kolumne vom 15. Juli 2020

Patientenverfügungen gegen Bettenknappheit
Mein Mann hat eine beginnende Demenz. Nun höre und lese ich überall, man solle unbedingt eine Patientenverfügung aufsetzen. Muss ich ihn davon überzeugen? Ich habe Angst, dass man ihn dann nicht mehr ins Spital aufnimmt und einfach sterben lässt, sollte er an Covid-19 erkranken.
Kolumne vom 15. April 2020

#MeToo im Pflegeheim?
Ich sitze im Demenzheim beim Essen neben einem Bewohner. Er macht eine anzügliche Bemerkung über grosse Brüste bei Frauen und starrt mir aufs Dekolleté. Darf ich ihm sagen, dass er das unterlassen soll? Oder eher nicht, weil es vielleicht zu seinem Krankheitsbild gehört und er nichts dafür kann?
Kolumne vom 18. Februar 2020

Wofür braucht Mutter eine Puppe?
Wenn ich meine Mutter im Pflegeheim besuche, hält sie manchmal eine Puppe im Arm. Offenbar nimmt sie diese auch mit ins Bett. Ich finde das völlig unpassend. Meine Mutter ist doch eine erwachsene Frau, warum gibt man ihr Kinderspielzeug? Soll ich etwas sagen, damit man ihr die Puppe wegnimmt?
Kolumne vom 3. Januar 2020

Durch das Lachen entblössen wir uns selbst
Neulich besuchte ich meine Mutter im Pflegeheim. Am Nachbartisch im Speisesaal gab eine Pflegerin einer alten Frau Schoko-Mousse ein. Als das Schälchen leer war, goss die Frau ihren Apfelsaft hinein und löffelte ihn fröhlich. Ich konnte nicht anders und musste lachen. Darf ich das?
Kolumne vom 3. September 2019